Alice im Wunderland

Modernisierter Kinderbuchklassiker in der Fassung von Dagmar Scherf, bearbeitet von Kathrin Maja Frei
Mit freundlichem Dank für die Aufführungsrechte: Theaterverlag elgg, Belp

Spielleitung: Kathrin Maja Frei

Alice soll ihrem Opa ein Geburtstagständchen bringen, was sie absolut ätzend findet. Also haut sie ab und folgt einem geheimnisvollen Kaninchen ins „Wunderland“. Was sie dort erlebt, sind aberwitzige und haarsträubende Abenteuer, ganz wie im Original des berühmten Kinderbuchs. Alice lernt außerdem die seltsame Pizzaprinzessin kennen, die ihre Schoko-Pizza am liebsten mit Mayo und Ketchup verzehrt. Mayo und Ketchup, die beiden dickbäuchigen Flaschen, sind aber auch bei andern beliebt, sodass sie öfter um ihr Leben bangen müssen. Alice findet im Wunderland eine richtig gute Freundin, Missis Pinkie, ein niedliches Schweinchen, dem sie das Leben rettet, indem sie der Herz-Königin erklärt, was „Schnitzeljagd“ eigentlich meint. Findet Alice den Weg zurück nach Hause?


Es spielen: Aylin Bruggesser, Maria Deng, Kiana Negri, Leonie Westerveld, Laura Sutto, Livio Künzle, Addis Pillard, Dylan Pfister, Beatriz Lima, Hogar Achmed Omar Zibari, Aedan Beer, Anna Gabler, Alicja Pahud, Naliyah Gelmi, Amira Lee, Oliver Feldmann.

Kostüme: Kathrin Maja Frei, Eltern, und Theaterkinder
Bühnenbild: Kathrin Maja Frei und Theaterkinder

Oha, eine Leiche

Absurde Krimikomödie von Peter Förster, bearbeitet von Kathrin Maja Frei
und den Jugendlichen
Besten Dank für die Aufführungsrechte: theaterbörse GmbH, Braunschweig

Spielleitung: Kathrin Maja Frei

In einer Pension trifft Miss Marple auf ein verdächtiges Ehepaar. Eine herrenlose Leiche, ein Ganovenpaar, eine mysteriöse Lady und ein skurriler Schmetterlingsforscher tauchen auf. Ein Blutfleck ist verdächtig und ruft Scotland Yard, Sherlock Holmes, Dr. Watson und Hercule Poirot auf den Plan. Das Ermittlungschaos ist gesichert. Wer wurde da ermordet und wer steckt hinter der Tat? Fragen über Fragen…..

Es spielen: Alyssa Bernhardsgrütter, Leandro Piras, Valerio De Luigi,
Julia De Luigi, Annina Zgraggen, Lila-Amelle Abed, Livio De Leonardis,
Luc Sydow, Fiona Burri, Amélie Scheffler, Lara Sophie Seitz, Livio Zollinger,
Jérôme Meier, Rachel Bosshard, Anja Berweger, Hanga Tatar.

Kostüme: Kathrin Maja Frei, Eltern, und Theaterkinder
Bühnenbild: Kathrin Maja Frei und Theaterkinder

Moustache

Ein Krimiklassiker von Agatha Christie, bearbeitet und übersetzt

von Kathrin Maja Frei,
Aufführung-srechte: Vertriebsstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten GmbH, Norderstedt

Regie: Kathrin Maja Frei, Bühnenbild und Kostüme: Ensemble

In der neu eröffneten Pension „Zur Alperose“ treffen sich acht sehr verschiedene Personen. Ein Schneesturm schneidet die Pension von der Aussenwelt ab. Man erfährt von einem Mord in Zürich. Unerwartet trifft eine Detektivin ein, um zu ermitteln. Und plötzlich gibt es auch hier eine Leiche, die Telefonleitung ist gekappt. Bald ist klar: Der Mörder muss einer von ihnen sein. Jeder verdächtigt jeden. Nichts ist, wie es scheint. Und noch mehr Menschen sollen sterben ... Agatha Christies Stück ist eines der meistgespielten auf der Welt. Wir haben die Geschichte auf Schweizer Verhältnisse umgeschrieben und auch übersetzt.

Es spielen:
Flurina Pfister, Livio Zollinger, Jeanine Mattmann, Annamirjam Lütolf, Sibylle Moos, Leandro Piras, Dania Piras, Anja Berweger.